Staunen. Fragen. Gott entdecken.

Die Anzeige der Adressen erfolgt durch Klick auf die Symbole.

©

Die Themen der fünf Einheiten:

  • Die Beziehung mit dem Kind »kess« gestalten –
    Das positive Lebensgefühl stärken.
  • Sich mit dem Kind auf die fragende Seite stellen –
    Selbstentdeckendes Lernen stützen.
  • Mit dem Kind reden über Gott und die Welt –
    Kindliche Gottesbilder achten
  • Der Spiritualität Raum geben –
    Sich von Gott anrühren lassen.
  • Das Leben gemeinsam leben, deuten und feiern –
    Sich von christlichen Traditionen anregen lassen.

Kess-erziehen wird in Zusammenarbeit mit diözesanen Fachstellen angeboten. Sie sind die jeweiligen Ansprechpartner und beantworten interessierten Müttern und Vätern u.a. die Frage, wann und wo im jeweiligen Bistum Kurse angeboten werden. Darüber hinaus unterstützen sie Träger und Anbieter vor Ort (Pfarrgemeinden, Familienbildungsstätten, Kindertagesstätten, Erziehungsberatungsstellen, Bildungseinrichtungen...) bei der Durchführung von Kess-Kursen.
Die Adressen der jeweiligen Ansprechpartner können Sie aus der Karte entnehmen. Oder Sie lassen sie sich in einer Liste anzeigen.

Über den Kurs

<h2>Über den Kurs</h2>

Der Kurs legt Spuren, wie Väter und Mütter die seelische Entwicklung ihres Kindes auch in spiritueller Hinsicht unterstützen können. Sie werden ermutigt, religiöse Themen aufzugreifen, gemeinsam mit ihrem Kind nach Antworten auf die großen Fragen des Lebens zu suchen und sich hierbei von der christlichen Tradition leiten zu lassen. Eingeladen sind Eltern von Kindern im Alter von zwei bis 10 Jahren.